Die Hubschrauberpilotenausbildung von Thomas Morgenstern

Thomas Morgenstern, Österreichs Überflieger, ausgestattet mit 3 Olympischen und 10 WM-Goldmedaillen, erfüllte sich den Traum vom Hubschrauberfliegen. Morgi startete seine Theorieausbildung Anfang April 2012 und legte schließlich die praktische Prüfung am 19.06.2012 mit großem Erfolg ab! Es zeigte sich dabei, dass ein Skispringer nicht nur das Gefühl für das Fliegen besitzt, sondern auch mit Wissen in Sachen Aerodynamik und Wetter brilliert.

Unsere Fluglehrer Gabriel Kasberger, Thomas Möstl und Manfred Pommer bildeten Thomas Morgenstern zu einem ausgezeichneten Piloten aus. Morgi sammelte in 45 Stunden Ausbildung jede Menge Erfahrung und erlernte den Hubschrauber in jeder gewöhnlichen und außergewöhnlichen Situation zu beherrschen. Die Ersterklärung des Hubschraubers Robinson R44 war Chefsache. Der 2-fache Weltcup-Gesamtsieger zeigte dabei jede Menge Enthusiasmus und Freude. Thomas Morgenstern konnte dank unsere flexiblen Ausbildungszeiten, die wir auf jede Person individuell abstimmen, auch trotz wichtiger Pressetermine und seinem täglichen Training eine ungestresste Ausbildung genießen.

Da Morgi nun am liebsten täglich Hubschrauberfliegen würde, macht er nur kurz nach seiner Ausbildung einen traumhaften AusFLUG nach Brac, Kroatien. Gemeinsam mit unserem Ausbildungsleiter und Organisator Manfred Pommer, sowie sechs anderen Piloten unseres Teams ging es mit drei Hubschraubern entlang der kroatischen Küste bis nach Brac. Der Flug und die Landschaft war ein außergewöhnlich tolles Erlebnis und bereitete den acht "Jungs" so viel Freude, dass sie bei der Rückreise bereits über den nächsten Ausflug sprachen. Hier geht's zum Video vom Ausflug (by Thomas Gstir).

Bilder von Thomas Morgenstern's Privatpilotenausbildung und dem Ausflug nach Brac: